Fahrrad-Shop Logo
    
..: Kinderfahrräder
» Kinderräder ab 3
» Kinderräder ab 6
» Kinderräder ab 9
» Kinderanhänger
» Tandemstange
..: Citybikes
» und Damenräder
» Hollandräder
..: Sportlich
» Rennräder, ...
» Mountainbikes, ...
» E-Bikes
..: Zubehör
» Fahrradhelme
» GPS-Navigation
» Fahrradcomputer
..: Diverses
» Home
» Gewinnspiele
» Fahrrad-Geschichte
» Tipps rund ums Rad
» News zum Fahrrad
» Fahrrad-Touren
» Webverzeichnis
» Impressum
 

Fahrrad-Neuigkeiten


Fahrrad Nachrichten aus vergangenen Jahren: 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2008 2007 2006 2005



10.09.07:

Internationale Fahrrad und Motorradausstellung IFMA

Vom 13.09.2006 bis 16.09.2006 hat die IFMA ihre Türen in der Kölner Messe geöffnet. Die ersten beiden Tage sind dem Fachbesucher vorbehalten. Am Samstag und Sonntag (15.09. und 16.09.) ist die IFMA für alle Besucher offen.

Öffnungszeiten jeweils von 9 Uhr bis 18 Uhr, der Eintritt kostet 8 Euro für Erwachsene und 6 Euro für Kinder.

Am Wochenende wird einiges rund um das Rad geboten. Extremradler und weitgereiste Globetrotter erzählen von ihren Touren und geben wertvolle Tipps.

Für die Kleinen gibt es Fahrradparcours mit Spaß und Platz zum (Aus-)toben. Außerdem einen Piratenparcours mit Hindernissen, Schatzkisten und anderen Überraschungen für tapfere Piraten.

Externer Link




17.08.07:

Helm?

Keine Helmpflicht für Freizeitradler

Das Düsseldorfer Oberlandesgericht hat in einer am Donnerstag veröffentlichten Entscheidung festgestellt, daß einem normalen Freizeitradler im innerstädtischen Straßenverkehr, "der sein Gefährt als normales Fortbewegungsmittel ohne sportliche Ambitionen einsetzt", nicht vorgeschrieben werden kann, einen Helm während des Fahrrad fahrens zu tragen.

Quelle: KSTA v. 17.08.2007
AZ: I-1 U 278/06



18.06.07:

Helm nicht vergessen!

Gefahren beim Freizeitsport

(djd/pt). Das Fahrrad zählt neben Inline-Skates sowie Skateboards oder Kickboards zu den beliebtesten Fortbewegungsmitteln bei Kindern und Jugendlichen. Doch wenn Radfahrer oder Skater in einen Unfall verwickelt werden, dann hat das oft schwerwiegende Folgen.

Zu den häufigsten Unfallursachen zählen Gleichgewichtsverlust, Aufprall auf ein Hindernis und Unfälle wegen Materialermüdung. Meistens sind es harmlose Verletzungen, wie Abschürfungen und Risswunden. Ohne Helm besteht jedoch die Gefahr einer Schädel- oder Hirnverletzung. Die meisten Kopfverletzungen sind Gehirnerschütterungen, mit Folgen wie Benommenheit und Übelkeit.

Vorsicht: Wer nach einem Unfall gar nicht ansprechbar ist, benötigt dringend Hilfe. Auch Blutungen aus Ohren, Nase und Augen deuten auf eine mögliche innere Kopfverletzung hin. Bei Sprachstörungen ist es möglich, dass Gehirnfunktionen beeinträchtigt wurden.

Damit es nicht soweit kommt, gilt es einen Helm zu tragen. Natürlich kann er nicht alle Verletzungen verhindern, aber ein guter Schutzhelm dämpft beim Sturz den Aufprall des Kopfes. Deshalb sollten auch Kinder einen Schutzhelm tragen.

Erwachsene fahren mit gutem Beispiel für die Kinder voran. Weitere Informationen zum Thema in "Gesundheit aktuell - das Gesundheitsmagazin für die ganze Familie" (kostenfrei erhältlich in Apotheken, Kliniken und bei Ärzten) und unter gesundheit-aktuell

Pressemitteilung vom 17.06.2007


11.06.07:

Suntour-Federsattelstützen, brüchige Bolzen

Suntour startet eine groß angelegte Rückrufaktion. Rund 50 000 Besitzer von Parallelogramm-Sattelstützen der Typen SR Suntour SP-NEX-D, SP-NCX-D2 und SP-NCX-D3 sollen beim Fahrradhändler den Bolzen, der den Sattel hält, austauschen lassen.

Grund: In knapp 200 Sattelstützen kam ein Bolzen zum Einsatz, dessen Material zu spröde ist und der bei bestimmten Belastungen brechen kann. In solchen Fällen droht dem Fahrer ein unter Umständen folgenschwerer Sturz. Trotz der geringen Zahl der fehlerhaften Bolzen sei es bereits zu Unfällen gekommen, berichtete Suntour.

Zur vollständigen Meldung: Stiftung Warentest

Zitat: Stiftung Warentest


25.04.07:

Kinder-Anhänge-Fahrrad von Tchibo im Test

Tchibo hatte bereits solche Anhänge-Fahrräder im Angebot, bei diesen gab es Probleme mit der Kupplung aus Aluminium (wir berichteten, siehe hier). Wie Tchibo sagt, hat der Hersteller nachgebessert und das Material der Kupplung geändert. Im Schnelltest hielt diese nun, dafür gab es Bruch an anderen Stellen mit mehr oder weniger bösen Folgen für das Kind.

Zur vollständigen Meldung

Quelle: Stiftung Warentest 04/2007


18.03.07:

Fahrrad-Pumpe von Aldi im Schnelltest

Wieder Gift gefunden. Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe sind im Schlauch der Fahrrad-Pumpe in erheblichem Maße vorhanden. Da kann man nur abraten, auch wenn der Preis günstig ist.

Zur vollständigen Meldung

Quelle: Stiftung Warentest 2007





Fahrrad Nachrichten aus vergangenen Jahren: 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2008 2007 2006 2005



Nachrichten aus 2007...


10.09.07 Internationale Fahrrad und Motorradausstellung
Köln: die IFMA zu Gast in den Kölner Messehallen

17.08.07 Helm?
Freizeitradler brauchen keinen Helm


18.06.07 Helm?
Nie ohne Fahrradhelm!


11.06.07 Rückrufaktion
Suntour-Federsattelstützen können brechen, Rückrufaktion


05.06.07 Mountainbiking
Fahrrad-Touren in der Schwäbischen Alb


25.04.07 Kinder-Anhänge-Fahrrad von Tchibo
Stiftung Warentest Schnelltest zeigt Murks


18.03.07 Fahrrad-Pumpe von Aldi-Nord
Stiftung Warentest Schnelltest Fahrrad-Pumpe



Aktuelle Neuigkeiten:
Fahrrad-News


 (c) 24h-fahrrad-shop.de