Fahrrad-Shop Logo
    
..: Kinderfahrräder
» Kinderräder ab 3
» Kinderräder ab 6
» Kinderräder ab 9
» Kinderanhänger
» Tandemstange
..: Citybikes
» und Damenräder
» Hollandräder
..: Sportlich
» Rennräder, ...
» Mountainbikes, ...
» E-Bikes
..: Zubehör
» Fahrradhelme
» GPS-Navigation
» Fahrradcomputer
..: Diverses
» Home
» Gewinnspiele
» Fahrrad-Geschichte
» Tipps rund ums Rad
» News zum Fahrrad
» Fahrrad-Touren
» Webverzeichnis
» Impressum
 

Fahrrad-Touren

Ausflüge mit dem Fahrrad

Hier wollen wir ab und an neue Ziele für Ausflüge mit dem Fahrrad vorstellen.

16.08.2017: Mit dem Rad durch die Nordeifel

15 Radtouren durch die Nordeifel



08.06.2010: Mit dem Rad durch den Norden, Broschüre vom Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

69 Fahrrad-Touren in Mecklenburg-Vorpommern



17.06.2009: neue Broschüre vom Tourismusverband Spessart-Mainland

22 Fahrrad-Routen im Spessart



08.06.2009: Buchtipp

Radeln an Rhein, Erft und Ahr, 300 Kilometer an Rhein, Erft und Ahr



11.03.2009: Buchtipp

GPS Navigation, Ein Handbuch für Mountainbike, Rennrad und Tourenrad



07.08.2008: Buchtipps

Bücher zu Fahrradtouren



21.06.2007: neue Broschüre mit den schönsten Radrouten in NRW

18 Fahrrad-Routen in Nordrhein-Westfalen



05.06.2007: Auf Stollenreifen entlang des Albtraufs

Schwäbische Alb erweitert ihr Aktiv-Angebot um 350 Mountainbikekilometer



04.04.2007

Neues vom Wildeshauser Geest

(djd/pt). Im Naturpark Wildeshauser Geest (www.NaturparkWildeshauserGeest.de, Tel.: 04431-85351) werden Radtouristen mit ursprünglicher Natur, geschichtsträchtigen Routen und vielen kulturellen Veranstaltungen verwöhnt. Artenreiche Mischwälder mit zum Teil über tausend Jahre alten Baumriesen, liebliche Auenlandschaften, schaurige Moore, Großsteingräber und imposante steinzeitliche Monumente lassen sich am schönsten auf zwei Rädern erkunden.

Wer die von Eiszeitgletschern geformte Landschaft nicht auf eigene Faust entdecken will, bucht beispielsweise den 200 Kilometer langen Rundkurs "Stadt, Land, Moorgeflüster". Die Tour führt auf drei Tagesetappen von Syke, der "lebendigen Stadt im Grünen", über den Geestrücken mit großartiger Aussicht auf das Bremer Becken nach Twistringen mit dem sehenswerten Museum der Strohverarbeitung (Pauschale: 124 Euro pro Person im DZ).



26.05.2006

Radtouren in der Provinz Genua

Dank der bekannten Liebe der Italiener zum Radsport versteht es sich von selbst, dass die Apenninenhalbinsel auch im Bereich des Radtourismus viel zu bieten hat. Hier kommen nicht nur ambitionierte Radsportler, sondern ebenso Gelegenheits- und Freizeitradler bei einem Aktivurlaub voll auf ihre Kosten. Insider haben dies längst erkannt, und so wundert es nicht, dass immer mehr Urlauber, die auch in der schönsten Zeit des Jahres nicht auf ihr liebstes Fortbewegungsmittel verzichten möchten, ihr Reiseziel jenseits der Alpen mit dem Fahrrad erkunden.

Vor allem in Ligurien hat sich in der letzten Zeit in Sachen Radtourismus vieles getan. Unter der Federführung des italienischen Fahrradverbandes konnten in der Provinz Genua 32 Routen mit einer Länge von rund 900 Kilometer ausgearbeitet werden. Die Hauptroute führt über 325 Kilometer von Rossiglione im landschaftlich sehr reizvollen Valle Stura bis Moneglia, einem beschaulichen Badeort an der Riviera di Levante. Streckenvarianten bieten auf 555 Kilometern ständig wechselnde Impressionen. Darüber hinaus haben sich über 100 Beherbergungsbetriebe ganz auf die Bedürfnisse der Fahrrad-Urlauber eingestellt und halten neben geeigneten Abstellplätzen und Wartungsmöglichkeiten auch eine für Sportler geeignete Gastronomie bereit. So zeigt sich Ligurien bestens für Fahrradurlauber gerüstet.

Im vergangenen November hat der italienische Fahrradverband FIAB mit dem Radreiseführer „Radtouren in der Provinz Genua“ einen für Fahrradurlauber in Ligurien unerlässlichen Wegbegleiter herausgegeben. Auf 128 Seiten werden die ausgewiesenen Radtouren durch beeindruckende Landschaften mit herrlichen Panoramen auch im Hinblick auf ihren Schwierigkeitsgrad, Kilometer- und Höhenangaben usw. beschrieben. Eine Vielzahl an Informationen zu touristischen Highlights, Anlaufstellen für Notfälle sowie geeigneten Unterkünften entlang der Strecke und Übersichtskarten zur leichten Orientierung vervollständigen den Radführer, der als handliches Taschenbuch im Galli Verlag erschienen und im Buchhandel erhältlich ist.

Quelle: ENIT / bearbeitet von pairola-media





07.04.2006

Es geht in den Süden: Aktivurlaub in Österreich und Südtirol

(djd/pt). Mountainbiken hat Suchtpotential. Wer einmal auf Stollenreifen Berglandschaften durchradelt hat, kann nicht genug davon bekommen. Das wissen auch die Reise-Spezialisten von "Mountain Bike Holidays".

Und so haben sich 53 Drei- bis Fünf-Sterne-Hotels in den 16 schönsten Regionen Österreichs und Südtirols speziell auf entdeckungshungrige Mountainbiker eingestellt. Hier gibt es alles, was zu einem runden Radelerlebnis gehört: Werkzeug und Waschplatz für beanspruchte Drahtesel sowie Sauna, Dampfbad und Massagen für müde Muskeln.

Aber das ist noch lange nicht alles! In jedem Hotel wartet ein speziell ausgebildeter Bike-Guide, der die jeweilige Gegend wie seine Westentasche kennt. Wer sich mit den einheimischen Experten auf Tour begibt, kommt garantiert nicht vom rechten Weg ab und erfährt zudem Wichtiges über Technik, Training, Natur und Gefahren. Aber auch Individualradler, die sich in den Hotels mit ausführlichem Kartenmaterial versorgen können, schätzen die Geheimtipps der "local heros".

Die Hotels verfügen außerdem neben der üblichen "Sterne"-Kategorie auch über ein bis vier "Ritzel", die Auskunft über Anzahl und Leistungsgruppe der geführten Touren geben. Hier sind Einsteiger und Profis gleichermaßen angesprochen. Spätestens am Bikerstammtisch trifft man garantiert auf Gleichgesinnte. Mehr dazu unter www.bike-holidays.com oder Tel.: 0043-6542-8048028.


Soweit die Pressemitteilung. Die Webseite ist ohne Scripte nicht zu genießen und auch ohne Cookies geht gar nichts. Dafür gibts dicke Abzüge...



03.2006
Den Anfang macht der Norden, rund um Wildeshausen, Vechta und cie.

(djd/pt). Urwälder, atemberaubend weitläufige Heide- und Flusslandschaften und mittendrin: archäologische Attraktionen von internationalem Rang. Unter dem Titel "Faszination Archäologie. Mystische Routen rund um die Steinzeit" lockt der Naturpark Wildeshauser Geest mit acht brandneuen archäologischen Radrouten.

Zu den Highlights der neuen Routen zwischen Oldenburg und Bremen zählt unter anderem das Pestruper Gräberfeld, das als größter bronzezeitlicher Friedhof des nördlichen Mitteleuropa gilt.

Weitere hochkarätige Sehenswürdigkeiten sind die meterhohen Burgwälle von Delthun und Twistringen, die mysteriösen "Sonnensteine" von Harp- und Beckstedt sowie unzählige Hügel- und Großsteingräber.

Letztere sind bereits seit dem frühen 20. Jahrhundert wahre Publikumsmagneten: Schon damals pilgerten täglich bis zu 500 Besucher zum sogenannten "Visbeker Bräutigam". Dieses 104 Meter lange, urzeitliche Meisterwerk gilt als größtes Hünenbett Niedersachsens. Bräutigam & Co. verkörpern die ältesten erhaltenen Bauwerke Nordwestdeutschlands.

Vor mehr als 5.000 Jahren erbaut, sind sie älter als die ägyptischen Pyramiden!

Weitere Infos finden Interessierte in einer Broschüre mit Radwanderkarte - kostenlos anzufordern unter Tel.: 04431-85-351 - sowie im Internet unter www.naturparkwildeshausergeest.de oder www.steinzeitreise.de



Wird fortgeführt...

Latest News...

Globetrotter

05.07.17  Rückruf
Mountainbikes B-Twin (Decathlon)

01.06.17  Haftung des Fahrradfahrers
gegen die Fahrtrichtung

30.03.17  Haftung bei
Kindern über zehn Jahren


30.03.17  Gesetzesänderung
begleitetes Fahren auf dem Gehweg


18.01.17  Gesetzesänderung 2017
Lichtzeichen beachten


24.04.16  Gesetzesänderung in Arbeit
Radfahren auf dem Gehweg


24.09.15  Zwei Rückrufe
KTM & Bike & Co.


11.07.14  Urteile
Ein(e) Schlagloch-Fall(e)


19.04.13  Sicherheit
Fahrradschlösser im Test


20.02.13  Fahrrad-Recht
Rechtliches rund ums Fahrrad im Winter


18.04.12  Fahrrad-Recht
Rechtliches rund ums Fahrrad


26.03.12  Fahrradversicherungen
Überlegungen zur Versicherung des Drahtesels


01.03.12  Fahrrad fällt gegen Auto
wer zahlt, wenn ein Fahrrad gegen ein Auto fällt?




Aktuelle Nachrichten
der Fahrradwelt


 (c) 24h-fahrrad-shop.de